Einzug im neuen Raum

Am Samstag, dem 20. Januar war es soweit! Wir verfrachteten den ganzen Inhalt unseres Hackerspaces in einen Laster und fuhren damit ins Vinora Areal. In diesem Moment findet bereits die erste “Weekly Hacknight” (bei der übrigens auch Gäste herzlich willkommen sind) statt!

Erste Hacknight am neuen Ort! Heute sind wir noch mit Aufräumen und Einrichten beschäftigt.

Continue reading

Stickstoffglace am Stadtfest

Nächstes Wochenende feiert die Gemeinde Rapperswil-Jona mit dem Stadtfest das 10-jährige Jubiläum der Vereinigung.

Wir sind am Samstag auch mit dabei, und zwar bieten wir im Guggenzelt der Schlosshüüler (Nr. 10 auf dem Festplan) Flüssigstickstoff-Glace zum Selbermischen an! Die Aromen sind wählbar, wir haben sowohl klassische Geschmäcker wie Himbeere, Limette und Apfel im Angebot, die experimentierfreudigen Konsumenten können bei uns aber auch mal Knoblauch-, Ingwer-, Tabak- oder Rauchschinken-Glace probieren 🙂

Wir sind am Samstag da solange die Stickstoff-Vorräte reichen! Wir freuen uns auf Besuch – schau doch auch mal bei uns vorbei 🙂

RustFest.eu Konferenz 30. September

Am 30. September und 1. Oktober trifft sich die Rust Community am RustFest für zwei Tage in Zürich. Der Coredump ist als Partner dabei!

Am Samstag werden über 12 verschiedene Redner Vorträge zu den verschiedensten Themen halten. Das Programm vom letzten Herbst in Berlin und vom Frühling in Kiew gibt einen ersten Anhaltspunkt wie das Programm in Zürich aussehen wird.

Am Sonntag werden voraussichtlich 6 Workshops parallel stattfinden. Die Themen werden noch bekannt gegeben. Continue reading

Our TTN Gateway in Rapperswil is Live!

As you could read in our last two blogposts, we are currently experimenting with LoRaWAN, specifically with The Things Network.

The LoRaWAN infrastructure is not built and provided by a single company, but can be set up by anybody without the need for any licenses. While there are a few companies that started building classical pay-per-message LoRaWAN networks (in Switzerland it’s mostly Swisscom and Loriot), there is also a company/project following a different approach: The network provided by The Things Network is entirely built and maintained by volunteers. Anyone can join it with a gateway and use it for free, no strings attached (as long as the fair use rules are followed). The backend is fully open source. While the backend architecture was initially centralized in the Netherlands, it is currently in the process of being decentralized.

At Coredump, we also wanted to become a part of the community and provide coverage for Rapperswil-Jona with a gateway. We internally crowdfunded the hardware needed to build a DIY multi-channel gateway, consisting of an IMST iC880A-SPI LoRaWAN concentrator board and a Raspberry Pi 3. Total cost including enclosure and PoE kit was around 450 CHF. This (pretty long) blogpost tells the story of how we got there. Continue reading