ZeTeCo 2017 – Rückblick

Vor drei Wochen fand unweit von Schaffhausen das erste ZeTeCo statt – das Zeltlager der Technik- und Computerfreunde! Raphi und ich waren mit dabei und haben dort den Coredump vertreten. Ich könnte nun versuchen zu erklären, was dieses elegant benannte Camp genau ist, aber am besten zeigen wir einfach ein paar Bilder.

Das Camp war dieses Jahr relativ klein, knapp über 100 Personen waren anwesend. Hier der Blick über den Zeltplatz. Das Gelände ist riesig, man hätte also gut noch ein paar hundert weitere Leute beherbergen können 🙂

Auffallend ist als erstes wohl mal, dass im Gegensatz zu einem “normalen” Camp die Elektroinstallationen nicht zuhause bleiben. Überall auf dem Gelände sah man Kabel herumliegen. Strom, Netzwerk, WLAN und DECT wurden in den sogenannten “Cyber-Fässern” verteilt.

Im Hintergrund sieht man auch gleich das Hackcenter, ein grosses Zelt mit Tischen an denen man Löten oder sonstige Projekte durchführen konnte. Es fanden auch diverse Workshops statt, unter anderem auch Lötkurse für Kinder.

CC BY-SA Mitch Altman (maltman23 on Flickr)

CC BY-SA Mitch Altman (maltman23 on Flickr)

CC BY-SA Mitch Altman (maltman23 on Flickr)

CC BY-SA Mitch Altman (maltman23 on Flickr)

Viele Leute haben hier viel Zeit damit verbracht, den Badge zusammenzulöten und zu hacken 🙂

Neben dem Hackcenter gab es auch eine Tribüne für Vorträge, eine Lounge und ein Stand mit Holzofen zum Pizza-Backen. Wichtig auch, die sanitären Anlagen. Ich war bisher noch nie auf einer Toilette wo man im Hintergrund gerickroll’t wird, Pferde betrachten kann oder Hochwasser-Interviews hören kann 😉

À propos sanitäre Anlagen: Es gab auch einen beheizten Pool und selbst gebaute Duschen mit Durchlauferhitzer. Luxuriös!

Das Wetter war im allgemeinen super, auch wenn wir 1, 2 Gewitter überstehen mussten. Hier der selbst gebaute Dom der Leute vom Odenwilusenz, vom Blitz beleuchtet:

Ein weiteres Highlight war natürlich die Flüssigstickstoff-Glace, welche schon fast Tradition hat an Schweizer Chaos-Events:

CC BY-SA Mitch Altman (maltman23 on Flickr)

CC BY-SA Mitch Altman (maltman23 on Flickr)

Die Glace gab es in einigen abenteuerliche Aromen, wie Tabak, Rauchschinken, Knoblauch oder Ingwer.

Es gab noch vieles mehr zu sehen und auszuprobieren. Aber ich denke die Bilder sollten genügen 🙂 Wer sich für die Aufnahmen der Talks interessiert, diese sind auf media.ccc.de verfügbar.